IMG_3420IMG_3421IMG_3422


Wenn wir all die Dinge, die in unseren Köpfen herumgeistern einfach aufschreiben könnten und dann wegschließen, in ein Marmeladenglas; oder wegwerfen und vorher verbrennen, als Flaschenpost wegschicken und auf Nimmerwiedersehen; in ein anderes Herz verbannen und mit einem „Shh“ verschließen und den Finger auf unsere Lippen legen ohne etwas wegzunehmen; wenn wir Gedachtes vergessen könnten, Erlebtes eliminieren.
Wenn ich mich ohne das Übermaß nicht so leer fühlen würde, euch Glauben schenkte. Das Gute gut bleiben würde und das Schlechte anderswo.
Wenn ich bleiben könnte, wie du bist, wie du mich willst.
Wenn ich dich in eine Vitrine voller verlorenen Lieben schließen könnte. Ich würde dich durch das Glas bewundern, doch meine zerstörenden, zerstörten Hände ganz weit wegdrehen. Denn du bist hoffnungslos hoffnungsvoll und ich bin dieses Schloss aus Glas.
Wenn wir Erinnerungen löschen könnten und an deren Stelle Träume stehen ließen. Wenn wir Gedanken endlich wegdenken könnten … oh Baby, dann würde ich das sofort, denn ich will, dass es endlich nicht mehr so wehtut.
Aber, ach ja, alles wird irgendwann gut.

Maxi

Advertisements